So aktivieren Sie den Ransomware-Schutz unter Windows 11


Das Betriebssystem Windows 11 von Microsoft verfügt über ein integriertes Antiviren-Tool, das den Computer vor böswilligen Angriffen schützt. Das Tool mit dem Namen Microsoft Defender Antivirus ist die Standardanwendung, wenn es um den Schutz vor Viren, Spyware, Rootkits und vielen anderen Arten von Malware geht.

Abgesehen davon bietet es auch Unterstützung für den Schutz vor Ransomware, eine Funktion, die nicht standardmäßig aktiviert ist, aber einfach über die Einstellungen der App aktiviert werden kann. Ransomware ist eine Form von Malware, die die Dateien auf einem Computer angreift und verschlüsselt, wodurch alle Dateien unzugänglich und unlesbar werden. Sobald der Angriff erfolgreich ist, fordert die böswillige Person Lösegeld, um das Gerät und die Dateien zu entsperren.

Über das Feature Kontrollierter Ordnerzugriff in Microsoft Defender überwacht das Programm die Änderungen, die Apps an Ihren Dateien vornehmen. Wenn eine App versucht, die Dateien in einem geschützten Ordner zu ändern, wird die App auf die schwarze Liste gesetzt und der Benutzer benachrichtigt.

In dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigen wir Ihnen, wie Sie den kontrollierten Ordnerzugriff oder den Ransomware-Schutz in Microsoft Defender auf Ihrem Windows 11-Computer aktivieren.

So aktivieren Sie den Ransomware-Schutz unter Windows 11

Schritt 1: Öffnen Sie die Anwendung „Windows-Sicherheit“ auf Ihrem Windows 11-Computer. Öffnen Sie dazu das Startmenü und suchen Sie nach der Anwendung und klicken Sie dann in den Suchergebnissen auf die App.

Schritt 2: Wenn die Windows-Sicherheits-App geöffnet wird, klicken Sie auf die Option „Viren- und Bedrohungsschutz“.

Schritt 3: Klicken Sie im Abschnitt „Ransomware-Schutz“ auf die Option „Ransomware-Schutz verwalten“.

Aktivieren-Ransomware-Schutz-Win-11-1

Schritt 4: Schalten Sie danach den Kippschalter für die Option „Kontrollierter Ordnerzugriff“ ein.

Aktivieren-Ransomware-Schutz-Win-11-2

Das ist es. Sobald Sie die oben genannten Schritte befolgt und die Option „Eingeschaltet“ für den kontrollierten Ordnerzugriff erfolgreich umgeschaltet haben, wurde der Ransomware-Schutz auf Ihrem Windows 11-Computer aktiviert. Microsoft Defender Antivirus überwacht nun die geschützten Ordner, wenn Anwendungen versuchen, Ihre Dateien zu ändern. Wenn es verdächtige Aktivitäten findet, benachrichtigt Sie das System über die Bedrohung.



Source link